Biedermann und die Brandstifter

Ein Lehrstück ohne Lehre
von Max Frisch

Biedermann und die Brandstifter von Max Frisch 

 ….ist die Geschichte des Bürgers Gottlieb Biedermann, der die Brandstifter in sein Haus einlädt, um von ihnen verschont zu bleiben. Schmitz und Eisenring, die beiden obdachlosen Stadtstreicher, nehmen wahrlich kein Blatt vor den Mund, als sie unvermittelt und zunächst ohne erkennbare Absicht in sein Haus vordringen. Doch Herr Biedermann wird die beiden unangenehmen Typen nicht mehr los. Er beherbergt sie sogar auf seinem Dachboden, verköstigt sie und unterstützt sie, obwohl die Gefahr förmlich in der Luft liegt. 

….ist eine uralte Geschichte, die jeder Abiturient gelesen haben muss und die zum Standardrepertoire der deutschen Bühnen gehört. In einer Zeit, in der Radikale und Extremisten sich Stück für Stück des öffentlichen Raums bemächtigen und unverhohlen die Vernichtung unserer Gesellschaft und unserer Freiheit propagieren - gar unser Leben bedrohen, in einer solchen Zeit gewinnt Max Frischs „Lehrstück ohne Lehre“ enorm an Bedeutung. Wir sagen „Nein – lasst uns den Brandstiftern in den Arm fallen. Es gilt unsere Demokratie zu verteidigen. Jeden Tag.“

Auf Grund der Corona-Epidemie hat sich der Vorstand dazu entschieden, auch diese Produktion abzusetzen und zu verschieben. Ein neuer Termin wurde noch nicht festgelegt.

Bitte beachten Sie auch unsere Mitteilungen in der Presse.